27.03.2013 – Der Estrich trocknet vor sich hin

Seit einer Woche ist der Estrich nun am trocknen. Letzten Freitag habe ich nach all den begeisterten Berichten noch schnell einen Kärcher Fenstersauger gekauft, doch am Samstag war von außen noch gar keine Feuchtigkeit an den Fenstern zu erkennen. Lediglich im OG war der unteren Rand eines Fensters leicht beschlagen. Am Sonntag durften wir dann endlich wiede ins Haus, und auch da war noch nicht viel an den Fenstern kondensiert. Dafür sind aber heftige Estrichspritzer auf den Holzrahmen der Fenster. Hoffentlich bleiben da keine Flecken. Überhaupt sind die Fensterrahmen zum Teil ganz schon ramponiert – da muss auf jeden Fall nochmal nachgebessert werden.

Seit Montag läuft nun aber das Estrich-Trocknungsprogramm der Heizung. Die steht jetzt auf 30 Grad bei Minustemperturen außerhalb des Hauses. Und nun ist auch deutlich mehr Feuchtigkeit an den Fenstern.  Auch der Kärcher Fenstersauger kam inzwischen schon mal zum Einsatz – wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen. Aber wenn er schon mal gekauft ist …

Seit gestern ist auch ein Fensterventilator eingebaut. Im OG sieht der Estrich inzwischen schon deutlich abgetrocknet aus, in den Kellerräumen ohne FBH ist er dagegen noch regelrecht feucht. Da wird es wohl noch eine Weile dauern, schon weil man eben wesentlich schlechter durchlüften kann.
A pro pos lüften – hier scheiden sich wirklich die Geister. Als der Estrich eingebracht wurde, hat man eine Terassentür komplett aufgelassen, wenigstens der Rolladen ist wenigstens runtergelassen worden. Außerdem waren noch einige Fenster gekippt. Das war der Zustand der ersten 4 Tage, bis wir wieder ins Haus konnten. Wir hatten die Anweisung, je 2 Fenster pro Etage zu kippen und zweimal täglich zu wischen . Gesagt – getan. Ein Mitarbeiter des Heizungsbauers hat dann am Montag interveniert und gesagt, für diese Frosttemperaturen gäbe es neue Erkenntnisse – ein bis zweimal täglich wischen und komplett lüften, ansonsten aber die Fenster zulassen, da sich sonst das Gebäude gar nicht aufheizt. Auch umgesetzt, an diesem Tag kam dann auch der Fenstersauger zum Einsatz. Und nun ist wegen des Lüfters das eine Fenster zwangsweise doch wieder offen. Egal, Hauptsache, es trocknet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s